9. Hessische Eisbügel-Meisterschaften

9. Hessische Eisbügel Meisterschaften 2020 in WeilmünsterAm Samstag, den 14. Dezember, ab 17.15 Uhr, veranstaltet der Verkehrs- und Verschönderungsverein die Hessische Meisterschaft im Eisbügeln!

Vereine und Gruppen können ihre Teilnahme anmelden und am Spektakel auf der Eisfläche aktiv teilnehmen! Aber auch das Mitfiebern von der Bande aus macht Spaß, dazu gibt es unterschiedliche Angebote für das Leibliche Wohl, so dass es zu einem spannenden Abend wird!

Aber auch die Zuschauer können aktiv werden – beim Puk-Werfen warten tolle Preise auf die Teilnehmer mit dem besten Wurf!

Nachdem im letzten Jahr die Gemeinde-(B)Engel den Wanderpokal mit nach Hause nehmen konnten, sind wir nun gespannt, wer in diesem Jahr die ruhigste Hand und das beste Bügeleisen hat.

Noch sind Start-Plätze frei!

Wir freuen uns sehr, dass sich bereits im Vorfeld so viele Teams bei uns gemeldet haben, die in diesem Jahr um den begehrten Eisbügelpokal kämpfen wollen. 
Sollte Euer Team noch nicht dabei sein, freuen wir uns über Eure Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, 02. und 09.12., ab 19.15 Uhr findet das freie Training auf der Eisbahn statt! Leihbügeleisen stehen selbstverständlich in ausreichender Anzahl zur Verfügung

Die „9. Hessischen Eisbügelmeisterschaften“ starten dann am 14.12.2018, um 17:15 Uhr.

Die gemeldeten Teams werden gebeten, sich ab 16:30 Uhr bei der Turnierleitung zu melden. Pro Mannschaft wird eine Startgebühr von 10,- € erhoben.
Die Gruppenauslosung erfolgt im letzten „Freien Training“ am 09.12.2019.

Wie bereits in den vergangenen Jahren, wird selbstverständlich im Vorfeld wieder die Möglichkeit geboten, die Eisbahn, die Bügeleisen und die eigenen Fähigkeiten ausgiebig zu testen.

DIE REGELN:

  • Eine Mannschaft besteht aus mindestens 2 Spielern, eine Maximalstärke wird nicht definiert. Es sollten sich nicht mehr als 5 Spieler pro Mannschaft gleichzeitig auf dem Eis befinden (im Einzelfall entscheidet die Turnierleitung).
  • Jede Mannschaft benennt bei der Turnierleitung einen Mannschaftskapitän, dieser ist ausschließlicher Ansprechpartner der Mannschaft.
  • Die Benutzung von Dampfbügelautomaten, Bügelmaschinen oder HeiІmangeln ist untersagt.
  • Die abschlieІende Entscheidung über die Zulassung eines Bügeleisens trifft die Turnierleitung.

DER SPIELMODUS:

  • Die 8. Hessischen Eisbügelmeisterschaften gliedern sich wie folgt:
    • Gruppenphase
    • Achtelfinale
    • Viertelfinale
    • Halbfinale
    • Spiel um den 3. Platz
    • Finale
  • In der Gruppenphase wird zunächst im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Der jeweils Gruppenerste und die besten Gruppenzweiten jeder Gruppe qualifiziert sich für das Achtelfinale.
  • Ab dem Achtelfinale wird im „KO-System“ gespielt.
  • In der Gruppenphase besteht jedes Spiel aus zwei Durchgängen. In jedem Durchgang wirft jede Mannschaft 4 Bügeleisen.
  • Zu Beginn des Spiels wirft der Eisrichter eine Münze. Der Gewinner des Münzwurfs entscheidet welche Mannschaft den 1. Durchgang beginnt.
  • Im Folgenden werfen die Mannschaften abwechselnd ihre Bügeleisen.
  • Nach Wurf des 8. (letzten) Bügeleisens werden durch den Eisrichter die Ringe der Mannschaften ermittelt und notiert.
  • Der 2. Durchgang wird von der Mannschaft begonnen, die im 1. Durchgang den Nachwurf hatte.
  • Nach Ende des 2. Durchganges ermittelt der Eisrichter erneut die Ringe und addiert diese mit den Ringen des 1. Durchganges. Die Mannschaft mit den meisten geworfenen Ringen gewinnt das Spiel. Bei Gleichstand wird das Spiel unentschieden gewertet.
  • Der Gewinner eines Spiels erhält 2 Punkte, bei Unentschieden erhält jede Mannschaft einen Punkt.
  • Die Ermittlung des Tabellenplatzes erfolgt nach folgenden Kriterien:
    • Anzahl der Punkte
    • Anzahl der eigenen geworfenen Ringe (das Verhältnis zwischen eigenen geworfenen Ringen und der Ringanzahl der jeweiligen Gegner sowie der „direkte Vergleich“ bleiben unberücksichtigt!)
  • Sollte nach Ermittlung der Anzahl nach 1. und 2. Gleichstand herrschen, findet ein „Penalty-Werfen“ statt. Hier werfen die jeweiligen Mannschaftskapitäne ein Bügeleisen. Es gewinnt die Mannschaft, deren Bügeleisen dem Mittelpunkt des Mittelkreises am nächsten ist. Über den Beginn des „Penalty-Werfens“ entscheidet der Münzwurf.
  • Ab dem Halbfinale werden drei Durchgänge pro Spiel gespielt.

PREISE:

Der Gewinner der 9. Hessischen Eisbügelmeisterschaften erhält den Wanderpokal und die ersten 3 Platzierten zudem einen Geldpreis.

Wir freuen uns auf spannende, faire und hochklassige Wettkämpfe und einen kurzweiligen Abend bei den 9. Hessischen Eisbügelmeisterschaften.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen auf der Schlittschuhbahn finden Sie HIER.

Tags: Weilmünster, Veranstaltung

Drucken